Disposition

Konzertorgel
Marcussen & Søn, Apenrade, 1914
Johannes Klais Orgelbau GmbH & Co. KG, Bonn, 2009

I. Hauptwerk C–c4
am Zentralspieltisch spielbar auf Manual I-IV

Prinzipal* 16’
Bordun 16’
Prinzipal 8’
Gamba 8’
Gemshorn 8’
Dulcian 8’
Doppelflöte 8’
Rohrflöte 8’
Oktave 4’
Offenflöte 4’
Quintatön 4’
Quinte 2 2/3’
Oktave 2’
Mixtur 2-4fach    
Trompete 8’

* aus Prinzipal 16’ (Pedal) und Prinzipal 8 (Schwellwerk)

II. Schwellwerk C–c4, Lade bis c5
am Zentralspieltisch spielbar auf Manual I-IV

Lieblich Gedackt 16’
Prinzipal 8’
Salicional 8’
Aeoline 8’
Vox coelestis ab c 8’
Konzertflöte 8’
Gedackt 8’
Quintatön 8’
Oktave 4’
Gemshorn 4’
Querflöte 4’
Oktavflöte bis c4 2’
Terz bis c4 1 3/5’
Cornett 4-6fach bis c4    
Rauschquinte bis c4 2 2/3’ + 2’
Oboe 8’

Pedal C bis f1   

Prinzipalbass 16’
Geigenbass 16’
Subbass 16’
Gedacktbass (aus Schwellw.) 16’
Oktave 8’
Gedackt 8’
Quinte 10 2/3’
Quinte 5 1/3’
Oktave 4’
Posaune 16’
Trompete 8’

Koppeln:
II/I
I/P
II/P
II/I sub
II/I super
II sub
II super (ausgebaut)

Mehr...

 

 

Saisonflyer Konzerte

Chor St. Michaelis 2017/2018

KONTAKT

Michel-Musik-Büro
St. Michaelis Musik gGmbH
Englische Planke 1
20459 Hamburg
Telefon: (040) 376 78 -143
Telefax: (040) 376 78 -243
Mail: infomichel-musikde